Seit wann seid Ihr als Immobilienmakler in Köln, Bonn, Düsseldorf und Umgebung tätig?

Wir (Marcel Amberge und Simon Kuhlmann) haben die Firma im Juli 2013 gegründet und können dabei immer ein jährliches, konstantes Wachstum verzeichnen.

In welchem Gebiet ist Wohngold Immobilien als Immobilienmakler unterwegs?

Wir als Immobilienmakler vermieten und verkaufen Häuser, Wohnungen und Mehrfamilienhäuser unter anderem in folgenden Städten Immobilien: Alfter, Bad Godesberg, Bad Honnef, Bedburg, Bergisch Gladbach, Bergheim, Bonn, Bornheim, Brühl, Dormagen, Düsseldorf, Erftstadt, Euskirchen, Hilden, Hürth, Frechen, Kerpen, Köln, Königswinter, Leverkusen, Neuss, Pulheim, Remagen, Sankt Augustin, Solingen, Troisdorf, Unkel, Viersen, Wesseling, etc.

Was ist, wenn mir wichtige Verkaufsunterlagen fehlen?

Das ist kein Problem. Wir kümmern uns kostenlos um die Einholung der fehlenden Unterlagen, sodass potenzielle Interessenten alle notwendigen Unterlagen für eine Prüfung der Finanzierung vorliegen haben. Es ist wichtig, dass als Verkaufsunterlagen vor Beginn der Vermarktung vorliegen, sodass ein reibungsloser Ablauf beim Immobilienverkauf gewährleistet werden kann.

Wie stellen Sie als Immobilienmakler sicher, dass die Finanzierung der Käufer sattelfest ist?

Wir beauftragen erst einen Notar mit der Erstellung des Kaufvertragsentwurfs, wenn uns vom Kunden eine Objekt-bezogene Finanzierungsbestätigung von der Bank vorliegt oder ein entsprechender Eigenkapitalnachweis. Um den Prozess zu beschleunigen, arbeiten wir seit Jahren sehr erfolgreich mit Finanzierungsexperten zusammen, sodass unsere Kunden innerhalb von wenigen Tagen von der Bank Bescheid bekommen, ob Sie die Finanzierung erhalten oder nicht.

Was ist das Bestellerprinzip?

Bei der Vermittlung von Wohnmietverträgen gilt seit dem 01.06.2015 in Deutschland das sogenannte Bestellerprinzip. Das bedeutet, dass derjenige die Maklerprovision bezahlt, der den Makler beauftragt hat. Da in der Regel die Vermieter den Makler mit der neuen Suche eines Mieters beauftragt, muss auch der Vermieter die Maklerprovision übernehmen. Die Provision liegt in der Regel bei 2,38 Nettomonatsmieten (kalt) inkl. 19 % MwSt.

Muss ich als Eigentümer/Verkäufer den Makler bezahlen?

Durch das neue Gesetz „Gesetz über die Verteilung der Maklerkosten bei der Vermittlung von Kaufverträgen über Wohnungen und Einfamilienhäuser“ gilt seit dem 23. Dezember 2020 folgendes: Der Verkäufer muss nach einer erfolgreichen Vermittlung mindestens 50 % der insgesamt fälligen Maklerprovision übernehmen.

Was ist ein Makleralleinauftrag?

Es wird zwischen einem einfachen und einem qualifizierten Makleralleinauftrag unterschieden. Bei einem einfachen Makleralleinauftrag darf der Eigentümer (Verkäufer/Vermieter) seine Immobilie selbst provisionsfrei verkaufen oder vermieten. Bei einem qualifizierten Makleralleinauftrag hat der Makler bei einem erfolgreichen Verkauf der Immobilie, ob durch den Makler oder den Eigentümer selbst, zu 100% Anspruch auf die vereinbarte Provision.

Warum sollte ich einen Immobilienmakler beauftragen?

Zahlreiche Statistiken beweisen, dass professionelle und seriöse Immobilienmakler einen höheren Verkaufspreis im Durchschnitt erzielen als Personen, die Ihre Immobilie privat verkaufen.
Des Weiteren trauen Sie niemals einem Piloten, der seinen Job nicht gelernt hat. Sollten Sie also mit dem Gedanken spielen, Ihr wertvollstes wirtschaftliches Gut zu veräußern, freuen wir uns, wenn wir Ihnen mit unserer Expertise zur Seite stehen und den Vermarktungsprozess professionell für Sie umsetzen können. Steigen Sie ein!

Woher bekomme ich einen Energieausweis?

Sollten Sie keinen Energieausweis besitzen, kümmern wir uns gerne kostenlos darum, sofern uns ein unterschriebener qualifizierter Makleralleinauftrag von Ihnen vorliegt für die Vermarktung Ihres Objektes. Ansonsten können Sie beispielsweise gegen eine Gebühr den verbrauchsorientierten Energieausweis beispielsweise bei Ihrem Energieversorger beantragen. Den Bedarfsausweis können Sie ebenfalls gegen eine Gebühr beispielsweise bei einem Architekten, Heizungsbauer oder Ingenieur bestellen. Welcher der beiden Energieausweise benötigt wird, hängt vor allem vom Baujahr der Immobilie ab. Gerne beraten wir Sie diesbezüglich. Bei Eigentumswohnungen liegt i.d.R. der Hausverwaltung ein Energieausweis für das gesamt Objekt, in dem sich die Wohnung befindet, vor.

Kann ich bei Ihrer Immobilienmaklerfirma auch einen Suchauftrag erteilen?

Sehr gerne. Unsere Bestandskunden genießen beispielsweise den Vorteil, dass Sie im Vorfeld über neue Immobilienangebote informiert werden.

Darf ich neben Ihrer Firma, noch weitere Immobilienmakler beauftragen?

Wenn wir beispielsweise keinen qualifizierten Makleralleinauftrag haben, können Sie die Immobilie auch privat oder über andere Makler verkaufen, wovon wir Ihnen dringend abraten. Schließlich gilt auch in der Immobilienbranche die Regel, dass viele Köche den Brei verderben und Sie beispielsweise die Vermarktungszeit verlängern und unnötig Geld verlieren. Schenken Sie besser dem Immobilienmakler, wo Sie sich am besten beraten und aufgehoben fühlen, Ihr Vertrauen.

Woran erkenne ich einen guten Immobilienmakler?
  • Laut dem führenden Immobilienverband Deutschlands IVD und dem Verband „DIV deutscher ImmobilienberaterVerbund“ sollten erfolgreiche Immobilienmakler zugleich gute Berater und Vermittler sein sowie ihren Kunden eine hervorragende Rundum-Dienstleistung anbieten. Ein Immobilienmakler sollten nicht nur ein Exposé oder ein Inserat in Immobilienportalen erstellen können, sondern auch fähig sein, Grundstücke und Objekte zu bewerten und den Markt vor Ort zu analysieren. Zudem sollten Sie selbst bei Randthemen wie Energieeffizienz, Finanzierungs-, Rechts- und Steuerfragen den Parteien kompetente Auskunft geben können (Deutscher ImmobilienberaterVerbund, 2014; Rottwilm, 2013). Die Verbände führen neun Punkte an, die ein guter Makler beherrschen sollte (Deutscher ImmobilienberaterVerbund. 2014; IVD(E-MAIL) :
    • Kenntnis über den Markt vor Ort
      • Gute Immobilienmakler wissen über den Wettbewerb am Ort genauestens Bescheid, kennen die Markt- und Preisentwicklung vor Ort und können somit die Immobilie bestens bewerten und den Kunden, Käufern, wie auch Verkäufern, ausreichende Informationen sowie alle relevanten Dokumente zum Verkauf liefern.
    • Fachliche Qualifikationen
      • Ein professioneller Immobilienmakler sollte eine fundierte Ausbildung genossen haben. Hier geben die Berufsabschlüsse wie z. B. Betriebswirt Grundstücks- und Wohnungswesen, Immobilienkaufmann/-frau sowie Kaufmann/-frau der Grundstücks- und Wohnungswirtschaft oder entsprechende immobilienwirtschaftliche Studiengänge ein weiteres Signal für einen guten Makler.
    • Fachgebiet
      • Jeder Makler sollte sich auf eine Themenwelt spezialisiert haben. Darum sollten Verkäufer bei der Auswahl von ihrem Immobilienmakler darauf achten, dass sie einen passenden Makler für ihr Objekt auswählen und keinen „Alleskönner“ nehmen.
    • Ermittlung des Objektwertes
      • Bei der Ermittlung des Wertes des Objektes sollte ein Makler sich genügend Zeit nehmen und Attribute wie Baujahr, Gebäudezustand, Energieeffizienz und Sanierungsstaus berücksichtigen.
    • Referenzen
      • Ein Makler sollte seinen Kunden Referenzen vorzeigen können, z. B., welche Objekte er schon verkauft hat. Zudem sollte er seinen Kunden die Möglichkeit geben, sich bei seinen früheren Kunden über ihn zu informieren, und somit genaue Auskunft über seine Leistung zu erhalten. Auch sind positive Bewertungen auf Portalen wie z.B. Immobilienscout24, Immowelt, Google, ProvenExpert etc. eine gute Referenz.
    • Vertragliche Vereinbarungen sowie Leistungen
      • Ein seriöser Immobilienmakler listet sein Leistungsspektrum genau auf und informiert den Kunden über den bevorstehenden Aufwand, Ablauf, Vermarktung sowie anfallende Kosten, z. B. seine Provision. Dabei sollten alle Leistungen sowie Details zu Kosten oder Laufzeit in einem schriftlichen Vertrag dokumentiert sein. Zudem arbeiten vertrauenswürdige Makler ausschließlich auf Erfolgsbasis, d. h., dass sie nur bei einer erfolgreichen Vermittlung ihre Provision erhalten.
    • Versicherung
      • Da selbst einem erfahrenen Makler ein Fehler passieren kann, dass ihm ein Fehler unterläuft, sollte jeder Makler eine Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung besitzen, um seine Kunden in solchen Fällen vor möglichen Schäden zu schützen.
    • Individuelle Beratung und Vertrauenspersonen
      • Ein kompetenter Makler redet erst ausführlich über die Bedürfnisse, Wünsche und persönliche Lage des Kunden, bevor er ihnen seinen Vorschlag, beispielsweise für den Kaufpreis des Objektes, unterbreitet. Zudem klärt der Imobilienmakler seinen Kunden über alle möglichen Risiken sowie Einwände auf. Da er den Markt genauestens kennt, weiß er, was zu tun ist, um die Immobilie zu verkaufen und besteht niemals auf einer Vorauszahlung für seine Dienste.
    • Kein Zeitdruck während der Beratung
  • Gute Immobilienmakler nehmen sich bei jedem einzelnen Kunden ausreichend Zeit für die Beratung oder Besichtigung. Zudem wird er niemals einen Kunden unter Druck setzen, sondern dem Kunden genug Zeit geben, um das Angebot oder den Vertrag zu prüfen. Auch gegen die Einschaltung eines Sachverständigen oder Rechtsanwaltes für die Überprüfung des Zustands des Objektes oder der Verträge hat ein Makler nichts einzuwenden (Deutscher ImmobilienberaterVerbund. 2014).
Was sind die wichtigsten Verkaufsunterlagen?

Zu den wichtigsten Verkaufsunterlagen, die der Käufer i.d.R. zur Prüfung der Finanzierung für seine Bank benötigt, zählen bei Häusern:

  • Grundbuchauszug (nicht älter als 3-6 Monate)
  • Auszug aus dem Liegenschaftskataster/amtliche Flurkarte
  • Energieausweis
  • Grundrisse
  • Schnitte/Ansichten des Hauses
  • Wohnflächenberechnung
  • Baubeschreibung
  • Wohngebäudeversicherung

Bei Eigentumswohnungen werden ergänzend noch benötigt:

  • Teilungserklärung
  • Aufteilungsplan der Etage (und sofern vorhanden auch von Keller + Tiefgarage)
  • Protokolle der letzte 3 Eigentümerversammlungen
  • Aktuellen Wirtschaftsplan
  • Die letzte Hausgeldabrechnung
  • den aktuellen Mietvertrag
Wie werden die angegebenen Immobiliendaten z.B. vom online Immobilienbewertungstool verwaltet?

Gemäß DSGVO §13 werden Ihre Daten ausschließlich für die Immobilienbewertung sowie für die Übermittlung der Ergebnisse verwendet und in keiner anderen Art weiterverwendet.

Da die Berufsbezeichnung als Immobilienmakler nicht geschützt ist, arbeiten viele Quereinsteiger als Immobilienmakler. Ist das bei euch auch so?

Nein! Durch unsere mehrjährigen beruflichen Erfahrungen sowie durch unser Masterstudium an der hochrenommierten EBZ Business School in Real Estate Management, haben wir die besten Qualifikationen, um Ihnen eine ausgezeichnete Dienstleistung zu bieten. Darüber hinaus ist Herr Kuhlmann als Dozent an Universitäten sowie Hochschulen unteranderem für die Fächer Immobilienbewertung, Immobilienmarketing und Projektmanagement/-entwicklung tätig.

Ist die Bewertung der Immobilie über Wohngold Immobilien zu 100% kostenlos und unverbindlich?

Ja! Unsere Immobilienbewertung ist zu 100 % kostenlos und unverbindlich. Und ist es wichtig, dass Sie mit einer seriösen Immobilienbewertung den Grundstein für Ihre weiteren Verkaufsüberlegungen haben.

Nach welchen Verfahren wird die Immobilie eingewertet?

Wir werten Wohnimmobilien nach den gängigen Verfahren ein, sprich, Ertragswert-, Sachwert- und Vergleichswertverfahren. Bei nicht Wohnimmobilien verwendet wir für die Bewertung darüber hinaus auch gerne das Discounted-Cashflow-Verfahren an.

Wie läuft eine Immobilienbewertung bei Ihnen ab?

Um eine grobe Einwertung Ihrer Immobilie zu erhalten, reicht das Ausfüllen unseres Bewertungstool. Hier erhalten Sie innerhalb von wenigen Minuten eine grobe Einwertung, wie viel Ihre Immobilie wert ist. Wenn Sie ernsthaft mit dem Gedanken spielen, Ihre Immobilie zu verkaufen, empfehlen wir Ihnen eine professionelle und seriöse Bewertung, die bei uns wie folgt abläuft:

Sie vereinbaren mit uns einen Termin bei Ihnen vor Ort. Als erstes gehen wir mit Ihnen unseren Aufnahmebogen durch, wo wir die relevanten Objektdaten erfassen, sichten alle notwendigen Unterlagen und anschließend zeigen Sie uns in Ruhe Ihre Immobilie, damit wir uns selbst von dem Zustand der Immobilie einen Eindruck verschaffen können. Während des Termins beantworten wir Ihnen gerne alle Fragen.

Nach unserem Termin benötigen wir ca. drei Werktage für die Bewertung Ihrer Immobilien nach den gängigen Bewertungsverfahren (Ertragswert-, Sachwert- & Vergleichswertverfahren), die wir Ihnen per Mail kostenlos und unverbindlich zusenden.

Nachdem paar Tage ins Land gegangen sind und Sie in Ruhe sich unsere Bewertung anschauen konnten, rufen wir Sie gerne an oder vereinbaren mit Ihnen einen weiteren Termin vor Ort, wo wir Ihre aufgekommenen Fragen, z.B. zum Ablauf des Verkaufsprozesses, in Ruhe beantworten können. Auf Wunsch können wir gerne im Anschluss die Vermarktung Ihres Objektes übernehmen.

Was macht Wohngold Immobilien aus?

Es gibt kaum eine Branche, in der es mehr Quereinsteiger gibt, als die, der Immobilien. Anders als ein Pilot oder ein Arzt kann sich jeder die Bezeichnung „Immobilienmakler“ auf die Fahne schreiben. Uns war es jedoch von Anfang an wichtig, unseren Job wirklich bis ins kleinste Detail zu verstehen, mögliche Fallen frühzeitig zu erkennen, um mit dem wertvollsten Gut unserer Kunden angemessen umzugehen.

Nach unseren Master-Abschlüssen unseres Studiums des Immobilienmanagements haben wir uns deshalb auf die Mission begeben, dieses Verantwortungsbewusstsein in den Köpfen der Immobilienberater zu wecken. Unsere Dozententätigkeit an diversen Universitäten ist daher das Ergebnis unserer tiefsten Überzeugung, dass Menschen, die ihre Immobilie verkaufen möchten, durch absolute Experten mit voller Hingabe und Leidenschaft beraten und vertreten werden sollten.
Daher geben wir immer 120 %, sind 24/7 für unsere Kunden erreichbar und sind erst mit unserer Arbeit zufrieden, wenn es unser Kunde auch ist.

Wie läuft eine Vermarktung über Sie ab und welche Dienstleistungen erfüllen Sie?

Nach einem unverbindlichen Beratungsgespräch erfolgt die Marktwertermittlung durch uns und die Verständigung auf einen Angebotspreis der Immobilie mit Ihnen. Nach erfolgreicher Beauftragung durch Sie vereinbaren wir einen Foto-Termin zur Objektaufnahme. Danach erstellen wir Ihnen innerhalb von 48 Stunden ein professionelles und erstklassiges Exposé, welches nach Ihrer Zustimmung an unsere auserwählten Bestandskunden sowie Kooperationspartner, wie z.B. große Finanzdienstleister mit bonitätsstarken Such-Kunden, versandt wird. Zudem könnten wir auch- sofern gewünscht- just in time mit der Online-Vermarktung beginnen. Dabei erfolgt die Käufer-Suche meisten binnen 10 Wochen. Trotzdem kann mit aller Flexibilität ein Umzug geplant werden. Der übliche Rahmen für eine Übergabe liegt zwischen 3 und 15 Monaten nach Beurkundungstermin. Gerne definieren wir im Rahmen der Verhandlungen mit Verkäufer und Käufer ein gemeinsames Übergabedatum. Bei uns gibt es kein „9-5“, sondern nur 24/7 mit 110 % Einsatz für Sie, Ihre Immobilie und damit für unser gemeinsames Projekt.

Setzt Ihr Immobilienmaklerunternehmen auch auf digitale Ansätze?

Die Digitalisierung spielt aus unserer Sichtweise von Tag zu Tag eine immer größere werdende Rolle in unserem täglichen Geschäft und selbstverständlich nutzen wir diese auch. Beispielsweise vermarkten wir die Immobilien über die bekannten Plattformen, über unsere Social-Media-Kanäle sowie über unsere Homepage. Dabei bieten wir unseren Kunden 360-Grad-Besichtigungen an oder geführte online Besichtigung z.B. über Zoom, wo wir den Interessenten vorab die Immobilie zeigen. Gerne stellen wir Ihnen in einem persönlichen Gespräch weitere wichtige Tools vor.

Wie hoch ist die Maklerprovision?

Die Höhe der Maklerprovision kann individuell vereinbart werden mit dem Auftraggeber. Wichtig ist, dass bei Eigentumswohnungen, Einfamilienhäuser, Doppelhaushälften oder Reihenhäuser der Eigentümer mindestens 50 % der Provision zahlen muss seit dem 23.12.2021.
In NRW liegt die Provision in der Regel bei 3,57 % inkl. 19 % MwSt. pro Partei. Das heißt, dass der Käufer (Außenprovision) sowie der Verkäufer (Innenprovision) jeweils 3,57 % inkl. 19 % MwSt. vom Kaufpreis an den Makler als Provision zahlen.
Bitte schauen Sie bei der Auswahl des Maklers nicht nur auf die Höhe seiner Provision, sondern auch, welche Dienstleistungen alles in der Provision enthalten sind, welche Qualifikationen und Erfahrung der Immobilienmakler hat, etc. Für Ihr höchstes wirtschaftliches Gut sollten Sie auch die höchsten Ansprüche bei der Wahl des Vetriebspartners haben.

Gehen wir einen Vertrag mit Ihnen bzw. Ihrer Immobilienmaklerfirma ein?

Um beide Parteien abzusichern, schließen wir immer einen Vertrag ab. Bei uns haben Sie keine langfristige Vertragsbindung über 6 Monate oder mehr, sondern Sie haben die Möglichkeiten den Vertrag jederzeit mit einer Frist von 14 Tagen zu kündigen. Wir sind froh Ihnen an dieser Stelle sagen zu können, dass bis dato noch keine Kunde von seiner Kündigungsfrist gebraucht gemacht hat.

Wie lange brauchen Sie in der Regel für einen Immobilienverkauf?

Im Durchschnitt benötigen wir von der Aufnahme des Objektes, über die Erstellung des Exposés bis hin zum Notartermin 2 Monate. Da jedoch jede Immobilie ein Unikat ist, ist dies als guter Richtwert anzusehen.

Cookie-Hinweis

Diese Seite nutzt Cookies und Technologien von Dritten, um ihre Dienste anzubieten und zu verbessern. Bitte bestätigen Sie, dass Sie mit der Nutzung dieser Technologien und der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten für diese Zwecke einverstanden sind.

Cookies akzeptieren Einstellungen / Datenschutzhinweise
Einstellungen

Die von dieser Webseite verwendeten Cookies sind in zwei verschiedene Kategorien eingeteilt. Notwendige Cookies sind essentiell für die Funktionalität dieser Webseite, während optionale Cookies uns dabei helfen, das Benutzererlebnis durch zusätzliche Funktionen und durch Analyse des Nutzerverhaltens zu verbessern. Sie können der Verwendung optionaler Cookies widersprechen, was allergins zu einer eingesschränkten Funktionalität dieser Webseite führen kann.

Cookies akzeptieren Nur notwendige Cookies akzeptieren Weitere Infos zu Cookies

Notice: Undefined index: acceptedCookies in /kunden/631603_50933/root/2020_wohngold-immobilien.de/sys/wp-content/themes/remjnd/footer.php on line 92